Unsere Geschichte

COMPEO® – bereit für die Zukunft

BUSS hat das neue COMPEO Compoundier-System entwickelt, um den heutigen und zukünftigen Anforderungen der Kunststoffindustrie gerecht zu werden. Mit einem breiten Anwendungsspektrum, einem großen Betriebsfenster, einer hohen Flexibilität und Robustheit sowie einer verbesserten Prozessstabilität bei gleichzeitiger Betriebs- und Bedienersicherheit, Energieeffizienz und verringerten Betriebskosten, ist COMPEO für eine große Bandbreite von Anwendungen einsetzbar. Mehr dazu …

BUSS has developed the new COMPEO compounder generation to meet current and future plastics industry requirements. With a wide range of applications, a large operating window, high flexibility and robustness, as well as improved process stability, but also operational and operator safety, energy efficiency and reduced operating costs, COMPEO can be applied for a wide array of applications.

Vorstellung der quantec® G3-Ko-Kneter-Serie für PVC

Vorstellung der KX-Ko-Kneter-Serie für Anodenmassen

Vorstellung der MX-Ko-Kneter-Serie für Kabelcompounds und Black Masterbatch

Vorstellung der quantec® Ko-Kneter-Serie zur PVC-Granulierung

Übernahme der BUSS AG durch Fabrel Lotos und die BUSS-Geschäftsführung

Vorstellung des quantec® Ko-Kneters für PVC

BUSS, Werner&Pfleiderer und Waeschle fusionieren zur COPERION Gruppe

Vorstellung der modularen MKS-Serie zur Abdeckung des gesamten Kunststoffspektrums

Vorstellung des Labor-Tischextruders PCS 30 für Pulverlacke

BUSS erhält die ISO 9001/EN29001-Zertifizierung

Vorstellung der modularen PCS/TCS-Serie für Pulverlacke und Toner

Gründung von Buss (Asia) Pacific Pte. Ltd. in Singapur für Vertrieb und Service

Vorstellung der elektrisch beheizten APC-Serie für technische Kunststoffe

Die Georg Fischer Gruppe erwirbt die Mehrheit der BUSS-Aktien

Eröffnung einer Serviceniederlassung in China

Umfirmierung des Gemeinschaftsunternehmens Buss-Condux in die Buss (America) Inc., eine hundertprozentige Tochtergesellschaft

Die BUSS LR-Serie für Lebensmittel wird mit dem internationalen IF Award für herausragendes Design ausgezeichnet

Auslieferung des ersten Ko-Kneters der LR-Serie für Silikoncompounds

Auslieferung des ersten elektrisch beheizten BUSS Ko-Kneters für technische Kunststoffe

Auslieferung des ersten Ko-Kneters der PR-Serie mit modularem Aufbau

Auslieferung des ersten kaskadenförmigen BUSS Ko-Kneters für PVC

Gründung von Buss-Hamilton Ltd. in Cheadle Hulme, Großbritannien, für Vertrieb und Service

Gründung von Yashima-Buss Ltd. in Tokio, Japan, für Vertrieb und Service

Gründung von Buss-Condux Inc. in Chicago, USA, für Vertrieb und Service

Auslieferung des tausendsten BUSS Ko-Kneters

Auslieferung des ersten BUSS Ko-Kneters für Pulverlacke

Eröffnung eines neuen Labors und Testzentrums

Auslieferung des ersten BUSS Ko-Kneters in Laborgröße (PR 46) für Kunststoffe

Auslieferung des ersten BUSS Ko-Kneters für die Kalanderbeschickung

Auslieferung des ersten BUSS Ko-Kneters der KE-Serie für Kohlemasse für die Aluminiumindustrie

 

Auslieferung des ersten BUSS Ko-Kneters der PR-Serie für PVC und Polystyrol

Eröffnung des ersten Labors und Testzentrums für den BUSS Ko-Kneter

Auslieferung des ersten BUSS Ko-Kneters für die Schokoladenproduktion

Dr. Alfred Buss, ein Sohn von Walter Buss, tritt in das Unternehmen ein

BUSS beginnt mit der technischen Umsetzung des BUSS Ko-Kneters

Dipl.-Ing. Heinz List, der Erfinder des Ko-Kneters, lizenziert das weltweite Patent an BUSS (ausgenommen USA/Kanada)

 

 

 

Dipl.-Ing. Heinz List kommt zu BUSS und bleibt bis 1965 in der Position eines technischen Direktors.

BUSS ist das erste Unternehmen in der Schweiz, das Edelstahl verarbeitet

Dipl.-Ing. Walter Buss, ein Sohn des Gründers, tritt in das Unternehmen ein

Das Unternehmen wird in BUSS AG umbenannt

Gründung von „Albert Buss & Cie für Stahlbau“ durch Carl Albert Buss