window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'UA-87073201-1', { 'anonymize_ip': true });

Compoundierer für Anodenmassen2019-06-27T10:47:17+02:00

BUSS Ko-Kneter-Baureihe KX

Die effizienteste Mischtechnologie für Anodenmassen

Seit über 60 Jahren sind die BUSS Ko-Kneter der Baureihen KE und CP der Maßstab für das kostengünstige Compoundieren von Anodenmassen. Wir führen die Tradition mit originaler KX-Technologie weiter. Sicher. Effizient. Bewährt.

2012, zehn Jahre nach der erfolgreichen Einführung der vierflügeligen Schneckentechnologie in der Kunststoffcompoundierung, was zu einer Verdoppelung der Ausstoßraten und neuen Maßstäben in puncto Mischeffizienz geführt hat, überarbeitete und verbesserte die BUSS AG die bewährten Löser-basierten mathematischen Modellierverfahren für das Mischen von Anodenmassen.

Die daraus entstandene vierflügelige KX-Geometrie bietet die folgenden Hauptvorteile gegenüber der herkömmlichen dreiflügeligen Technologie:

  • Bis zu 50 % mehr Durchsatz bei
  • gleicher Maschinengröße
  • Intensivere Vermischung dank einer Vergrößerung der scherwirksamen Oberflächen um 33 %
  • Verbesserte Mikrodispersion aufgrund einer um 45 % höheren Dehnströmungsrate
  • Höhere Volumenkapazität

Verfahrensaspekte

Der Prozessraum der KX-Ko-Kneter ist in vier Funktionsbereiche aufgeteilt, in denen die Schneckengeometrie aufgabenspezifisch optimiert ist:

  • Einzugszone: Die Einzugszone nimmt den vorgeheizten Petrokoks auf und fördert ihn in die Prozesszone. Dies erfolgt durch Förderelemente mit kontinuierlicher Steigung.
  • Umwandlungszone: In der anschließenden Umwandlungszone wird verflüssigtes Pech durch Bohrungen in den Knetbolzen direkt in das Fördergut eingespritzt. Am Ende dieser Zone geht das Schneckenprofil von einer Förderfunktion zu einer Misch- und Knetfunktion über.
  • Knetzone: In der Misch- und Knetzone kommt es auf eine optimale Durchmischung an. Durch zahllose Dehnströmungen und Teilungen mit gleichförmigen Scherraten wird eine maximale Homogenität der Masse erreicht.
  • Dynamische Drosselung: Die dynamische Drossel ist eine innovative Methode, die die bisher verwendete Klappendüse ablöst. Schneckenflügel mit reduzierter Förderwirkung verlangsamen den Durchfluss der Masse. Dadurch erhöht sich der Füllgrad in der Knetzone, was für eine optimale Durchmischung sorgt.

Merkmale und Vorteile

  • Verbesserte Anodenqualität dank vierflügeliger Mischtechnologie und dynamischer Drosselung

  • Höherer spezifischer Ausstoß gemessen an der Maschinengröße

  • Geringere Instandhaltungskosten aufgrund der kürzeren Prozesszone und dynamischen Drosselung

  • Niedrigere Investitions-, Installations- und Instandhaltungskosten durch elektrische Beheizung und Wegfallen des hydraulischen Verschlusssystems

  • Höhere Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit durch elektrische Beheizung

  • Optimale Durchmischung und Pechdispergierung durch Direkteinspritzung von verflüssigtem Pech, was Ablagerungen und Klumpenbildung verhindert

  • Keine Freisetzung flüchtiger Bestandteile durch Direkteinspritzung von verflüssigtem Pech

  • Verbesserte Zugänglichkeit durch Verzicht auf ein externes Lager für die Schneckenwelle

  • Kürzere Ausfallzeiten und gesteigerte Wartungsfreundlichkeit

  • Geringerer Platzbedarf durch kürzere und kompaktere Bauweise der Maschine

  • Verbessertes Preis-Leistungs-Verhältnis bei den Investitions-, Betriebs- und Wartungskosten

Mehr dazu

Typische Anwendungen

Anodenmassen sind für die industrielle Aluminiumproduktion von kritischer Bedeutung.

Technische Daten & Anwendungen

  • Buss Kneader technology
  • Buss Kneader Series KX
  • Aluminium Journal: Four-Flight Technology greatly enhances throughput and quality
  • Aluminium Times: KX Kneader series launch
Diese Webseite verwendet Cookies. Wir nutzen Cookies, um die Nutzungshäufigkeit und Nutzeranzahl der Seiten zu ermitteln, Verhaltensweisen der Seitennutzung zu analysieren, aber auch unser Angebot kundenfreundlicher zu gestalten. Wir unterscheiden dabei zwischen notwendigen (zustimmungsfreien) und zustimmungspflichtigen Cookies (Third-Party-Cookies). Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website erhalten Sie beim Klick auf „Mehr Informationen“. Über den Link "Weitere Einstellungen" können Sie entscheiden, welche zustimmungspflichtigen Cookies aktiviert werden sollen. Wenn Sie auf „Zustimmen“ klicken, werden alle – auch zustimmungspflichtige – Cookies aktiviert. Sie können Ihre Einwilligung widerrufen und die Verwendung von zustimmungspflichtigen Cookies deaktivieren. Mehr Informationen Weitere Einstellungen Zustimmen

Cookies von Drittanbietern

Wählen Sie hier, welche Drittanbieter-Cookies Sie akzeptieren möchten. Bitte beachten Sie, dass Funktionen auf der Webseite eingeschränkt sein können, wenn Sie Cookies nicht akzeptieren. Bitte besuchen Sie die Websites der Drittanbieter, um weitere Informationen zu deren Verwendung von Cookies zu erhalten. Wenn Sie sich dafür entschieden haben, Ihre Einwilligung zur Verwendung von zustimmungspflichtigen Cookies nicht zu erteilen oder zu widerrufen, werden Ihnen ausschließlich jene Funktionalitäten unserer Website zur Verfügung gestellt, deren Nutzung wir ohne diese Cookies gewährleisten können. Sie haben nachträglich die Möglichkeit auf unserer Datenschutzseite Ihre Einstellungen zu ändern. Folgende Drittanbieter Cookies setzen wir ein:

Google Analytics

Google Analytics hilft uns zu verstehen, wie Besucher mit unseren Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Wir weisen darauf hin, dass Google Analytics um den Code „gat._anonymizeIp();“ erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten.