Um die besonderen Bedürfnisse für Compoundierlösungen von anspruchsvollen Kunden auf dem chinesischen Markt zu bedienen und seinen Kunden in China und dem übrigen Asien noch bessere Serviceleistungen zu bieten, hat die Buss AG eine eigene Tochtergesellschaft gegründet: die BUSS Compounding Solutions (Shanghai) Co., Ltd. in Shanghai. Seit dem 1. Juni 2018 hat Herr Rongbao Gao die Leitung des Unternehmens als Geschäftsführer übernommen.

Die Buss AG wurde 1901 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Pratteln, Schweiz, unweit von Basel. BUSS konzentriert sich auf die Entwicklung und Fertigung von Compoundiersystemen und kompletten Compoundierlinien basierend auf seiner originalen Ko-Kneter-Technologie mit vor- und zurücklaufender Schneckenbewegung. Dank seines einzigartigen Arbeitsprinzips, das sich durch eine hervorragende Temperaturführung und überlegene Durchmischung auszeichnet, wird der BUSS Ko-Kneter weltweit bevorzugt für hitze- und scherempfindliche Anwendungen, wie beispielsweise PVC- und Kabelcompounds (HFFR, Sioplas, XLPE, Halbleiter), eingesetzt. Auf der kürzlich abgehaltenen NPE in Orlando präsentierte BUSS die neue COMPEO-Baureihe, die alle Vorteile der bisherigen BUSS Ko-Kneter-Generationen in einer modularen Compoundierer-Baureihe vereinigt und so die Bandbreite der abgedeckten Anwendungsbereiche erheblich erweitert. Die Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit der neuen COMPEO-Baureihe lässt sich mit zwei Worten zusammenfassen: Schweizer Qualität.

Mit der Weiterentwicklung der chinesischen Kunststoffindustrie und der kontinuierlichen Förderung der chinesischen Initiative „China Manufacturing 2025“ wächst die chinesische Nachfrage nach High-End-Compoundieranlagen. Gleichzeitig stellen die BUSS-Kunden in China neue Anforderungen, wie beispielsweise die schnelle Versorgung mit Original-Ersatzteilen, einen zeitgerechten Aftersales-Service vor Ort, Getriebeüberholungen und mehr. Somit konnte eine Vertretungsniederlassung den sich wandelnden Bedürfnissen des Marktes natürlich nicht mehr gerecht werden. Daher entschied sich der Vorstand der Buss AG, eine zu 100 % im Besitz der AG befindliche Tochtergesellschaft in Shanghai zu gründen und ist zuversichtlich, dass diese Bemühung vom Markt und den Kunden begrüßt wird.

Dazu Dr. Philip Nising, CEO und Präsident der Buss AG: „Die Geschäftsentwicklung von BUSS in China ist untrennbar verbunden mit der starken Unterstützung durch Kunden, Regierung und Industrieorganisationen, durch die Medien sowie unsere vor- und nachgelagerten Zulieferer und Partner. Ihrer Unterstützung ist es zu verdanken, dass BUSS heute eine renommierte Marke in der Kunststoff- und Aluminiumindustrie ist und eine solide Grundlage für die Gründung einer Tochtergesellschaft in China gelegt hat.“

„Herr Ronbao Gao ist seit mehr als 20 Jahren in der Compoundieranlagenbranche tätig und verfügt über eine immense Erfahrung in diesem Bereich. Nach vier Jahren der Abwesenheit ist Herr Gao wieder zu BUSS zurückgekehrt, um die Aufgaben des Geschäftsführers der BUSS Compounding Solutions (Shanghai) Co., Ltd. zu übernehmen. Wir freuen uns über diese Entscheidung und sind sicher, dass Rongbao Gao das BUSS-Team in Shanghai mit großer Kompetenz und Hingabe leiten wird, um noch weitere große Ziele zu erreichen. Herr Cen Xi, bisher Leitender Vertreter der Shanghaier Vertretungsniederlassung, übernimmt den Posten des Stellvertretenden Geschäftsführers und ist zuständig für Vertrieb und Service. Wir möchten Herrn Cen Xi unsere große Dankbarkeit für seine Bemühungen und Beiträge zur Geschäftsentwicklung von BUSS in China ausdrücken.“

BUSS Compounding Solutions (Shanghai) Co., Ltd. hat seinen Sitz in Gebäude 8 der Shengang Straße 2317 im Bezirk Songjiang von Shanghai und zieht im September nach dem Abschluss der Renovierungsarbeiten an der Fabrik in neue Räumlichkeiten um. Die offizielle Eröffnung findet am 26. Oktober 2018 statt.

Original Chinese Version